05.06.20 - 07.06.20

Emder Matjestage

Beliebt nicht nur im Norden: Matjesfilets

Matjes sind “jungfräuliche” Heringe - noch ohne Rogen- oder Milchansatz, aber schon mit einem zur Fortpflanzung höheren Fettgehalt, der sie besonders zart macht.
Ausgenommen bis auf die Bauchspeicheldrüse, deren Enzyme den unverwechselbaren Geschmack und die zarte aber doch feste Konsistenz ausmachen, lagert der Fisch traditionell in einem Eichenfass.

Kopf in den Nacken: So isst man Matjes

Die kurze Fangzeit, in der Nordsee von Mai bis Juli, ist für alle Heringsfischer ein besonderes Ereignis, das überall gefeiert wird - auch im Emden.
Während der Matjestage Ende Mai wird der Ratsdelft - früher Anlegestelle für die Heringskutter - zur Flaniermeile: Livebands spielen auf, die Emder Laufgemeinschaft richtet ihren schon zur Tradition gewordenen Matjeslauf aus. Und natürlich werden Matjes, aber auch andere Fischgerichte serviert.

Aufmarsch der Segler: Emder Matjestage


Magnet für die jährlich rund 150 000 Besucher aber sind die vielen Traditionsschiffe aus dem In- und Ausland, die an diesen Tagen im Binnenhafen und Ratsdelft festmachen und einen Hauch aus der längst vergangenen Seefahrerromantik in die Stadt zurückbringen.

 

---------- Service ---------
Emder Matjestage

Zurück

Einen Kommentar schreiben