22.04.19

Das Fest des Riesen-Omelettes

Einzug der Bruderschaft der Riesen-Omelettes

Einmal im Jahr, zu Ostern, erwacht Bessières, im Département Haute-Garonne aus seinem Dörnröschenschlaf und wird Schauplatz eines kulinarischem Spektakels.
Aus der Provence, aus Frankreich, Kanada und dem Süden der USA strömen die Menschen in das kleine Städtchen an der Tarn um dabei zu sein, wenn das größte Omelette der Welt gebraten wird.

Viel Arbeit: 15 000 Eier benötigt das Riesen-Omelettes von Bessières-sur-Tarn


Das Fest beginnt bereits am Samstag mit einer Oldtimer-Ralley, am Abend folgen Konzerte auf dem Marktplatz.
Den nächsten Tag eröffnet die Ostermesse, gefolgt von einer Verköstigung der berühmten Aligot-Wurst und einer Rieseneiersuche für Kinder.
Höhepunkt des Events ist aber die Zubereitung des Riesen-Omelettes am nächsten Tag.

Ein wahre Gigant: Das  Riesen-Omlette von Bessières-sur-Tarn


15 000 Eier zerschlagen unzählige Helfer am frühen Ostermontag, die lokalen Bäcker haben Brote von 1,80 Metern Länge gebacken, während auf dem Marktplatz das Feuer für die gigantische Pfanne eingeheizt wird.
Das dort zubereitete Omelette wird mittags an die wartende Menge verteilt - danach gibt es Musik und Tanz auf dem Festplatz.

---------- Service ---------
Das Fest des Riesen-Omelettes

Zurück

Einen Kommentar schreiben