19.10.18 - 28.10.18

Eurochocolat

Eurochocolat in Perugia

Weiße, braune oder Zartbitter-Schokolade. Zum Trinken, als Praline oder aufwändiges Kunstwerk: Während der Eurochocolate, dem größten Schokoladenfest Europas, können die Besucher an die
6 000 verschiedene Schokoladenprodukte bestaunen und probieren.
100 Hersteller aus 15 Ländern beschicken jedes Jahr das Festival, darunter auch viele traditionelle Familienbetriebe wie die Pasticceria Sandri, die seit 1860 Pralinen und Gebäck produziert. Allein 2015 konnten die Aussteller 145 Tonnen an Schokoladenprodukten verkaufen.

Eurochocolat: Schokoladenbrunnen

Neben normalen Riegeln und Tafeln gibt es zum Beispiel auch Schokoschnaps oder Schokodöner. Lokales Highlight sind die „Baci“ (Küsse) von der Schokoladenmanufaktur in Perugia: Eine dunkle Schokoladenpraline mit einer Haselnusscreme in der eine ganze Nuss schwimmt.
Jede Praline enthält einen kleinen Zettel mit einer Liebesbotschaft. Die Idee dazu hatte 1922 die Chocolatieri Luisa Spagnoli, die am Valentinstag ihrem Angebeteten Giovanni Buitoni eine süße Liebeserklärung machen wollte.

Eurochocolat:  Sefliestick- gefertigt aus 6000 Kilo Schokolade

Neben den vielen Probierständen, die sich in der ganzen Stadt verteilen, gibt es auch Kochkurse mit Schokolade, Schoko-Performances, Lesungen und Ausstellungen rund um das Thema Kakao.
Ein Höhepunkte der Veranstaltung stellen die Schokoladeskulpturen „Sculture di Cioccolato“ dar, bei der die Künstler ihre besonderen Fertigkeiten im Umgang mit der Schokolade zeigen und aus großen Schokoblöcken Skulpturen fertigen. 2016 ist das Motto Sharing und so entstand auf der Piazza IV Novembre ein Riesenhandy mit Sefliestick- gefertigt aus 6000 Kilo Schokolade.

---------- Service ---------
Eurochocolat

Zurück

Einen Kommentar schreiben