18.01.20 - 19.01.20

Fest des schwarzen Trüffels

Sarlat: Cafe am Place de la Liberté


Schmale Gassen, windschiefe Fachwerkhäuser und schmucke Kirchen:
Sarlat-la-Canéda im Département Dordogne ist ein Mittelalterstädtchen wie aus dem Bilderbuch.
Oft schon war es Kulisse für historische Spielfilme, die Dichte an historischen Gebäuden ist bemerkenswert.

Trüffelmarkt in Sarlat

Bekannt ist die Stadt aber auch wegen ihrer schwarzen Trüffel, die in der Umgebung geerntet werden und die Sarlat zum Zentrum des Trüffelhandels machen.
Zur Saison bringen die Bauern jedes Wochenende die kostbaren Knollen auf den Markt, wo sie unter strenger Aufsicht bewertet und verkauft werden.

 

Trüffelfest in Sarlat


Zu Spitzenzeiten kann das Kilo schwarzer Trüffel mehrere 1000 Euro einbringen.
Und an manchen Tagen beträgt der Umsatz an den unscheinbaren Ständen an die 100 000 Euro. Anfang Januar verbinden die Einwohner den Markttag mit einem Fest - für Freunde des Trüffels, der Stopfleber und des guten Weines.

Sarlat: Trüffelfest am Place de la Liberté


Auf dem zentralen Platz des mittelalterlichen Zentrums - zwischen Markthalle, Rathaus und alten Renaissancehäusern - bieten Feinkosthändler, Trüffelbauern, Käser und Metzger dann ihrer Produkte feil, verschiedene Stände offerieren kleine Köstlichkeiten mit Trüffel zum Probieren.

 

Trophée Jean Rouge: Koch im Wettstreit

Nahe der Kathedrale zeigt die Vereinigung der Trüffelproduzenten auf einer kleinen Wiese, wie Hunde die kostbare Knolle aus dem Boden holen.
Und einige Hundert Meter entfernt - in der Stadthalle - wetteifern junge Köche vor eine hochkarätigen Jury darum, wer das beste Trüffelgericht zaubern kann: Bei der Trophée Jean Rougié.

---------- Service ---------
Fest des schwarzen Trüffels

Zurück

Einen Kommentar schreiben