12.05.18 - 19.05.18

Grüne Soße Festival

Gree Soß: Frankfurts Nationalgericht

Dass die kalte Kräuter-Sauce die Lieblingsspeise des Dichterfürsten Johann Wolfgang von Goethe war, die ihm seine Mutter Aja immer wieder kochen musste, ist Legende: Das Gericht wurde in der Bankenstadt erstmals um 1850 erwähnt, da war der Geheimrat schon lange tot.
Doch der Beliebtheit der Kräuterpäckchen, die es ab Gründonnerstag bis zum Herbst hinein in ganz Frankfurt zu kaufen gibt, tut dies keinen Abbruch.

Festzelt auf dem Grüne Soße Festival

Gewaschen und fein gehackt werden die sieben Kräuter traditionell mit saurer Sahne angerührt und mit hartgekochten Eiern und Pellkartoffel serviert. Kreativer jedoch gibt man sich auf dem seit 2008 stattfindenden Grüne Soße-Festival: 49 Gastronome aus Frankfurt und Umgebung stellen ihre besten Rezeptideen vor - sieben verschiedene Soßen an sieben Abenden, die im Festzelt am Roßmarkt verkosten und bewerten werden.

Apfelwein-Ausschank während des Grüne Soße Festivals

Die jeweiligen Tagessieger treten am achten Tag gegeneinander an - und das Publikum wählt die beste Grüne Soße des Jahres.
Moderiert wird die Woche von Gastgeber und Initiator der Veranstaltung Anton Le Goff und Hilde aus Bornheim.
Die beiden Lokalmatadore begrüßen jeden Abend Musiker, Comedians und andere Kleinkünstler aus Hessen, die der Veranstaltung einen würdigen, nicht immer ganz ernst gemeinten Rahmen geben.

---------- Service ---------
Grüne Soße Festival

Zurück

Einen Kommentar schreiben