10.08.18 - 19.08.18

Weinlesefest in Jumilla

Plakat für das Weinlesefest in Jumilla 2017


Jumilla ist ein Weinanbaugebiet in der spanischen Region Murcia.
Auf rund 41 000 Hektar bauen die Winzer vorwiegend die Sorte Monastrell an - und keltern daraus meist alkoholhaltige schwere Rote, die in den letzten Jahren immer mehr an Qualität gewonnen haben.

 

Weinlesefest Jumilla: Corso der Weinbauern


Zentrum der Region ist die Stadt Jumilla, gelegen auf einer Anhöhe auf der bereits Iberer und Römer siedelten.
Seit 1972 findet hier das traditionelle Weinlesefest statt, eine Veranstaltung, die jedes Jahr rund 100 000 Besucher anzieht.

Wettbewerb im Traubentreten


Während der Festtage gibt es eine Reihe von Wettbewerben, die sich alle um das Thema Wein drehen, unter anderem wird die beste Monastrell-Traube prämiert oder die schnellste Pisaores: Wer mit den Füßen aus 50 Kilo Trauben in drei Minuten den meisten Most presst, gewinnt.

 


Auch Sport und kulturelle Veranstaltungen stehen auf dem Programm und es werden eine Art Weinkönig, -königin und -prinzessinnen gewählt, die die Weinregion ein Jahr lang repräsentieren.
Es gibt Fotoausstellungen, ein buntes Kinderprogramm und vieles mehr.

Weinschlacht auf dem Weinlesefest in Jumilla


Höhepunkt der Vendimia ist der Corso der Weinbauern, die auf bunt geschmückten Wägen - begleitet von Musikkapellen - durch die Straßen ziehen und an die Menge Wein verteilen.
Die folgt dem Zug, trinkt, tanzt und bewirft sich literweise mit dem kostbaren Rebensaft.

 

---------- Service ---------
Weinlesefest in Jumilla

Zurück

Einen Kommentar schreiben