Weinlesefest in Russin

Dokumentiert wurde der Weinbau im Kanton Genf schon im Jahre 912 durch eine Scheckungsurkunde an das Augustinerkloster in Satigny.
Den ersten Rebstöcke gepflanzt haben aber vermutlich schon die Römer vor mehr als 2000 Jahren. Jüngeren Datums ist das Fete des Vendanges von Russin, das die Eröffnung der Weinlese markiert: Seit 1965 feiert die Gemeinde am Nordufer der Rhone jeden September ihr Weinfest.

Das Festival wird von vielen Ständen begleitet, wo man Wein probieren und lokale Spezialitäten essen kann: Käsefondue aus Fribourg, Tartiflette - ein Kartoffelauflauf mit Reblochonkäse aus dem benachbarten Haute-Savoie oder die berühmte Longeole, eine Genfer Wurst aus Schweinefleisch und Fenchel.

 


Auf einem Degustationsparcour können - unter Anleitung bekannter Sommeliers - verschiedene Weine verkostet werden. Ein Musik-und Blumenkorso rahmen die Veranstaltung ein und auch für Kinder gibt es ein buntes Unterhaltungsprogramm.

---------- Service ---------
Weinlesefest in Russin

Zurück

Einen Kommentar schreiben