07.10.19 - 20.10.19

Woche des Bacalao

Seit Jahrhunderten ist im Baskenland die Jagd nach dem Kabeljau fest verankert. Schon im Mittelalter zogen die Fischer der Biskaya in die sorgsam geheim gehaltenen Fischgründe Terranovas bei Neufundland - auf der Suche nach Walen und Kabeljau.
Die Dorschart, die früher in unvorstellbar großen Mengen im Nordatlantik vorkam, fand als Bacalao, als Stockfisch, Eingang in die Küche der Basken. Eines der bekanntesten Gerichte ist Bacalao Pil-Pil: Kabeljau mit Knoblauch, Paprikaschoten und reichlich guten Olivenöl.

Die Zubereitung ist alles andere als einfach: Der Fisch wird in der Pfanne mit einer schnellen Bewegung aus den Handgelenk gerüttelt, bis das Eiweiß aus ihm heraustritt und sich mit dem Öl zu einer cremigem Masse verbindet.
In Hernani, rund zehn Kilometern von San Sebastian entfernt, treffen sich jedes Jahr Köche zu einem Wettbewerb um die perfekteste Zubereitung des Bacalao Pil-Pil: Während der Fiesta de Bacalao.

Die Woche davor steht ebenfalls im Zeichen des Stockfischs: Spezielle Menüs in den Restaurants der Stadt werden gereicht  - oder kleine Tapas bei den der Bacalao die Hauptrolle spielt. Es gibt Workshops, Vorträge und Kochshows rund um das Thema sowie musikalische Darbietungen.
In nahen San Sebastian zeigt das Schifffahrtsmuseum die Geschichte der Kabeljaujagd. Lohnenswert auch ein geführter Rundgang durch die denkmalgeschützte Altstadt Hernanis mit der Pfarrkirche San Juan Bautista aus dem 16. Jahrhundert, dem Gemeinderatshaus oder dem Platz Gudarien Enparantza.

---------- Service ---------
Woche des Bacalao
  • Ort: Hernani, Provinz Guipuzkoa, Baskenland
  • Zeit: Ende Oktober

Zurück

Einen Kommentar schreiben