Land
Region
Thema

Auf Schusters Rappen: Der Weinbergweg von Chablais

Am Fuße der Waadtländer Alpen erstreckt sich die 590 Hektar große Weinbauregion Chablais mit ihren vielfältigen natürlichen und kulturellen Schätzen. Der Weinbergweg bietet Gelegenheit, einige ihrer Weinkeller und Sehenswürdigkeiten zu entdecken.
Von Yvorne über Aigle und Bex führt ein 23,7 Kilometer langer Weg nach Lavey-les-Bains mit seinem berühmten Thermalbad - vorbei an Rebterrassen und Weinkellern, in denen die Winzer ihre Crus zur Verkostung anbieten. Zwischenstopps gibt es viele. Besonders lohnen ist ein Besuch der Salzminen von Bex oder des Château d’Aigle. Die Befestigung aus dem 12. Jahrhundert ist ausgesprochen gut erhalten und beherbergt ein Museum für Weinbau.

Weinkeller bei Tokaj, Ungarn

Aus dem Nektar der Trauben: Die Weinstraße des Tokajer

Tokaj-Hegyalja ist das älteste Weinanbaugebiet Ungarns: Bis auf das Jahr 290 geht die Geschichte des Weinbaus in der Region zurück, die vor allem wegen ihres Süßweines Tokay Aszú geschätzt wird.
Der kostbare Tropfen aus den edelfaulen Trockenbeeren der Rebsorte Furmint begeisterte schon den Sonnenkönig Ludwig XIV. Produziert wird er in 28 Gemeinden durch die die Weinstraße des Tokajer führt. Manch Winzer lässt die Besucher dabei über die Schulter gucken, lädt zur Verkostung mit ungarischen Spezialitäten ein oder führt durch die in den Fels getriebenen, mehrstöckigen Keller.

Ausgezeichnet!: Die istrische Straßen des Olivenöls

Istriens Olivenöl genießt unter Kennern höchste Wertschätzung: Vergangenes Jahr wählte der Flos Olei, die wichtigste Fachzeitschrift für Olivenöle weltweit, 61 Ölmanufakturen von der Halbinsel unter die besten 500 weltweit - mehr als aus der Toskana.
Wer einige der ausgezeichneten Produkte probieren will, kann dies auf eine Reise durch die istrische Olivenöl-Straße tun. Dutzender kleiner und mittelgroßer Hersteller - von Umag im Norden, bis Pula im Süden - öffnen Besuchern ihre Mühlen. Wanderungen oder Radtouren durch uralte Olivenhaine wechseln ab mit Badespass an der Küste. Aber auch Kulturfans voll auf ihre Kosten: Zum Beispiel in der alten Römerstadt Pula mit seinem antiken Amphitheater.