02.05.21

Käsefest in Gruyéres

Gruyéres im Schweizer Kanton Fribourg

Mit dem Alpaufzug der Kühe beginnt im Gruyéres im Schweizer Kanton Freiburg die Alpsaison: Dutzende von bunt geschmückten Tieren machen sich mit ihren Hirten auf den Weg zu den sommerlichen Weideflächen. Das Großereignis, bei dem ganz Gruyéres auf den Beinen zu sein scheint, ist Gelegenheit das Premiunprodukt der Region mit einem Fest zu Ehren: Den Greyerzer Käse.

Käsestand auf dem Käsefest von Gruyeres

Der aromatische, 35 Kilo schwere Hartkäse wird seit 1115 in den dorfkäsereien der Westschweiz hergestellt - aus 400 Litern frischer Rohmilch von Kühen, die sich Sommer von Weidegras und im Winter mit Heu ernähren.
Nach mehreren Monaten Reifezeit, bei der Käse regelmäßig gewendet und mit Salzwasser eingerieben wird, entsteht so der Le Gruyére mit geschützter Herkunftsbezeichnung.


Auf dem Fest ist der Käse die Hauptattraktion und wird - gemeinsam mit anderen berühmten Käsesorten aus der Schweiz und Italien - zur Verkostung angeboten.
Zudem gibt es weitere lokale Produkte wie Brot, Fleischplatten oder Weine zum Probieren.

Alphornbläser auf dem Käsefest von Gruyéres cheese


Gezeigt werden aber auch regionale Handwerkskünste wie das Schindelnmachen, die Herstellung von Holzrahmlöffeln (für den berühmten Greyerzer Doppelrahm) oder den Klöppelspitzen.
Für musikalische Unterhaltung sorgen die Alphornbläser, die von Fahnenschwingern begleitet werden.

 

---------- Service ---------
Käsefest in Gruyéres

Zurück

Einen Kommentar schreiben