Land
Region
Thema
Haus der Alten Rebe in Maribor

Wo die älteste Rebe der Welt gedeiht: Die Weinstraße von Maribor

Rund 400 Jahre alt und trägt im Herbst noch immer Früchte: Der Rebstock in Lent, einem Stadtteil von Maribor, ist der älteste der Welt, aus dessen Trauben noch Wein gekeltert wird - und Ausgangspunkt für eine Wanderung entlang der Mariborer Weinstraße.
Die Strecke führt entlang der Drau an dessen Uferhängen die für die Region typischen Reben wie Welschriesling, Chardonnay, oder Ruländer. Weingüter und Bauernhöfe laden zur Besichtigung ein. Auch Übernachtungen sind möglich. Zurück in Lent kann man im Haus der Alten Rebe Exponate aus der Geschichte des Weinbaus Sloweniens bestaunen.

Stiegler Brauwelt

Wo Mozart trank: Die Salzburger-Bierroute

Seit über 600 Jahren wird in der Salzburg Bier gebraut; die erste Braustätte - der Münchnerhof - eröffnete 1374. Die ganze Geschmacksvielfalt der Salzburger Biere kann man am besten auf einer Bierwanderung erkunden - entlang der Salzburger Bierroute.
Elf Stationen mit unterschiedlichen Spezialitäten gibt es zu besichtigen: Vom Stieglkeller - bekannt für sein Märzenbier - unterhalb der Festung Hohensalzburg. Über die das Sternbräu, wo Mozart gezecht und getanzt haben soll. Bis zum Augustiner Bräu, die traditionsreiche Klosterbrauerei mit riesigem Braustüberl. Und weil fast alle Stationen in der Stadtmitte liegen, sind auch die kulturellen Sehenswürdigkeiten der Mozartstadt nicht weit.

Zu Fuß, im Auto oder Rad: Entlang der Walnussstraße des Périgord

Was die Olivenbäume für die Provence sind, ist die Walnuss für das Périgord: Überall in dem zauberhaften Landstrich im Südwesten Frankreichs finden sich Walnussbäume am Wegesrand oder in den Gärten, seit Jahrhunderten sind deren Früchte wichtiges Handelsgut, Vitamin-, Fett- und Mineralien-Spender und Basis für ein kostbares Öl.
Die Walnussstraße des Périgord spürt entlang einer reizenden Landschaft die Nuss-Produzenten auf, führt zu Ölmühlen, Walnusshainen, Restaurants und Destillerien, aber auch zu mittelalterlichen Dörfern wie Sarlat, oder Souillac, die zu den schönsten Frankreichs gehören. Auch ein Nussmuseum, eingerichtet in einer historischen Ölmühle, kann besichtigt werden.