03.11.18 - 25.11.18

Baccanale

Bacchanalien nannte man im altem Rom Feierlichkeiten zu Ehren des Weingottes Bacchus, die nicht selten in skandalträchtige Exzesse ausarteten.
Orgien werden während der dreiwöchigen Baccanale in Imola heute nicht mehr gefeiert - das Angebot an kulinarischen Genüssen ist dennoch "göttlich".


174 Veranstaltungen, sieben Themenausstellungen und fünf Kochschulen widmen sich an 23 Tagen einem sich jedes Jahr ändernden kulinarischem Thema.
So finden an unterschiedlichsten Orten der Gemeinde Verkostungen statt: Mal sind es kleine Gebäcke, dann Pasta und Polenta, Bier und Wein, Bohnen- oder Fleischgerichte - aber auch vegetarisches oder glutenfreie Kost.

Ein Slow Food-Markt bringt Kunden und regionale Erzeuger zusammen.
Buchvorstellungen, Kunst- und Fotoausstellungen oder wissenschaftliche Vorträge stehen ebenso auf dem Programm wie Workshops zu Geschichte des Essens, zu Ernährung und Wellness oder landwirtschaftliche Fachvorträge.

Viele Veranstaltungen werden musikalisch begleitet.
Andere beschäftigen sich mit sozialen Fragen oder präsentieren Projekte wie Libera Terra - ein Verein der konfisziertes Mafialand bewirtschaftet - oder Avazi Zero, die sich gegen die Verschwendung von Lebensmitteln einsetzt.


51 Restaurants in Imola und Umgebung beteiligen sich mit speziellen Menüs an dem Event - und wie auf jeden italienischem Fest gibt es auch auf der Baccanale spezielle Workshops und Unterhaltungsprogramme für Kinder und Jugendliche.

 

---------- Service ---------
Baccanale
  • Ort: Imola und Umgebung, Emilia-Romagna
  • Zeit: November
  • Preis: Einige Veranstaltungen sind kostenpflichtig, unbedingt reservieren
  • Zur Webseite des Veranstalters

Zurück

Einen Kommentar schreiben