23.08.19 - 08.09.19

Oechslefest in Pforzheim

Dirndlträgerinnen auf dem Oechslefest in Pforzheim

331 Grad Oechsle meldete der Winzer Markus Molitor im Rekordsommer 2003 bei der Ernte seiner Riesling-Trauben: Weltrekord.
Das Mostgewicht - verantwortlich für die Süße des Weines und den möglichen Alkoholgehalt - messbar gemacht, hat 1836 der Pforzheimer Goldschmied Christian Ferdinand Oechsle - mit der Erfindung der Mostwaage.
Zu Ehren dieser für den Weinbau bedeutsamen Erfindung wird in Pforzheim seit 1986 jährlich Ende August bis Anfang September das mehrtägige Oechsle-Fest gefeiert.

Besucher des Oechslefests in Pforzheim

Acht festlich dekorierte Lauben auf dem Marktplatz der Stadt bieten mehr als 200 verschiedenen Weine aus Baden-Württemberg an, darunter die eigens für die Festwochen gekelterten Weine Oechsle Gold, Rubin und Rosé.
Dazu gibt es eine Auswahl von Gerichten und Spezialitäten aus der badisch-schwäbischen Küche wie Flädlesuppe, Maultäschle mit Zwiebelschmelz und andere Nudelgerichte.

Oechslefest in Pforzheim: Besucher in Tracht

Rund 25 Bands und Musikgruppen verschiedenster Stilrichtungen treten auf der Bühne auf und es gibt verschiedenen Themenabende.
Mal laden die Veranstalter zum Dirndl-Abend ein, bei dem die Besucher möglichst in Tracht kommen sollen, dann wird eine Secco-Nacht gefeiert, bei der spritzige Cocktails im Vordergrund stehen.
Zum Abschluss verwandeln beim Wunderkerzen-Finale die rund 5000 Gäste den Markplatz in den funkelndes Lichtermeer.

---------- Service ---------
Oechslefest in Pforzheim

Zurück

Einen Kommentar schreiben